Logo Teppichfeund Logo ESSERS Logo Homemarket

Gardinen - Stoffarten und Pflege

Damit Sie möglichst lange Zeit Freude an Ihren neuen Gardinen haben, sollten Sie diese regelmäßig und materialgerecht pflegen. Wir empfehlen Stoffe und Gardinen wenigstens alle 6 Monate zu waschen, je nach Beanspruchung, Material und Umwelteinflüssen auch gern in kürzeren Intervallen.

Waschhinweise

Vor dem Waschen

Bitte Entfernen Sie vor dem Waschen alle Accessoires und jegliches Zubehör wie Ringe, Nadeln, Faltenstecker, Haken, Gleiter, Beschwerungsstäbe/-gewichte und Ähnliches, sonst besteht die Gefahr, dass das feine Gewebe Ihrer Gardine beim Waschen beschädigt wird.
Wir empfehlen Ihnen die Verwendung eines Waschbeutels. Beladen Sie die Waschmaschine nicht zu sehr, damit der Stoff sich genügend bewegen kann, somit gründlich gereinigt wird und nicht zu stark knittert.
Bei einer Waschmaschine mit einem Volumen zwischen 4 und 5 kg darf die Gardinen-Füllmenge 12 bzw. 15 qm nicht überschreiten.
Tipp: Beachten Sie die Pflegeetiketten der Gardinen oder Stoffe!

Maschinenwäsche

Wählen Sie an Ihrer Maschine einen Kurzwaschgang bzw. Schonwaschgang (Wollwaschgang) mit einer Temperatur von 30°C und einer Dauer von ca. 20-25 Minuten. Benutzen Sie ein Feinwaschmittel.
Wir empfehlen Ihnen CC Dr.Schutz „Gardinenfrisch" für weiße oder bunte Stoffe.
Achtung bei bunten Stoffen: Keine optischen Aufheller verwenden!

Damit die Gardinen keine Knitterfalten erhalten, dürfen diese nur kurz angeschleudert werden,
bitte niemals ausschleudern.

Handwäsche

Bei Handwäsche sollte die Gardinen zunächst in der Badewanne kalt ausgespült werden.
Waschen Sie nun die Gardinen bei einer Temperatur von 30°C mit der Hand. Benutzen Sie dabei ein Feinwaschmittel.
Wir empfehlen Ihnen CC Dr.Schutz „Gardinenfrisch" für weiße oder bunte Stoffe.
Tipp: Achtung bei bunten Stoffen: Keine optischen Aufheller verwenden!

Die Gardinen sollten im Wasser leicht hin und her bewegt werden, führen Sie keine reibenden, zerrenden oder wringenden Bewegungen aus. Anschließend werden die Gardinen mit klarem Wasser mehrfach gut gespült, damit kein Waschmittel mehr im Stoff verbleibt.

Nach dem Waschen

Nach abgeschlossenem Waschgang nehmen Sie die Gardinen sofort aus der Waschtrommel.
Dekorieren Sie die noch feuchten Gardinen direkt an das Fenster, ohne das feine Material zwischendurch zu lagern.
Es werden somit Knitterstellen vermieden, da sich die Falten am Fenster von selbst aushängen.
Ist die Gardine abgetrocknet, können anschließend die verbliebenen Falten ausgebügelt werden.
Tipp: Beachten Sie auch hier die Pflegeanleitung und Bügelanleitung des Stoffes!


Stoffarten und Pflege

Material/Stoff Eigenschaften Pflege
Polyester
  • formbeständig
  • läuft nicht ein
  • strapazierfähig
  • hohe Knitterbeständigkeit
  • hohe Lichtbeständigkeit
  • mottenfest
  • pflegeleicht
  • gut waschbar
  • bügelfähig
  • weitgehend bügelfrei
Polyacryl
  • licht- und wetterbeständig
  • läuft nicht ein
  • mottenfest
  • leichtes Gewicht
  • leuchtende Farben
  • pflegeleicht
  • gut waschbar
  • begrenzt bügelfähig
  • weitgehend bügelfrei
Polyamid
  • sehr hohe Reiß-, Scheuer-
    und Biegefestigkeit
  • sehr strapazierfähig
  • pflegeleicht
  • gut waschbar
  • bügelfähig
  • weitgehend bügelfrei
Baumwolle
  • strapazierfähig
  • saugfähig
  • gute Naßfestigkeit
  • waschbar*
  • nicht bügelfrei
Leinen
  • kühler Griff
  • saugfähig
  • hohe Naßfestigkeit
  • waschbar*
  • nicht bügelfrei
Seide
  • edel glänzend
  • glatt und geschmeidig

  • begrenzt waschbar*
  • nicht bügelfrei 
  • chemisch reinigen vorteilhaft
Wildseide
  • gebrochen, matter Glanz
  • naturbelassene
    Ungleichmäßigkeit
  • geschmeidig
  • begrenzt waschbar*
  • nicht bügelfrei 
  • chemisch reinigen vorteilhaft
Viskose/Modal
  • weicher Griff
  • waschbar*
  • bügelfähig
  • mit Spezialausrüstung
  • bügelfrei
Polyester/Baumwolle
  • fein und glatt
  • waschbar*
  • bügelfähig
Polyester/Viskose
  • je nach Zusammensetzung
    einlaufsicher
  • weitgehend bügelfrei*
Polyester/Seide
  • Griff und Aussehen werden
    von der Seidencharakteristik
    bestimmt
  • teils waschbar*
  • teils chem. reinigen
  • bügelfähig

* Baumwolle, Seide, Leinen, Viskose und Modal können bei der Wäsche einlaufen.
   Mischgewebe können (je nach Materialzusammensetzung) unterschiedlich einlaufen.

Abkürzungen der wichtigsten Textilfasern:

PES = Polyester
PAN = Polyacryl
LI = Leinen
EL = Elastan
RA = Ramie
WV = Schurwolle
PA = Polyamid
CO = Baumwolle
CMD = Modal
WO = Wolle
SI = Sisal
JU = Jute
SE = Seide
CV = Viscose
CA = Acetat
CC = Kokos
MW = Mohair
WP = Alpaka

 

Pflegesymbole

Pflegesymbloe

 

 
 
 
Finden Sie uns auch auf